Snow&Fun ist gut angelaufen

Auf ein arbeitsreiches und erfolgreiches Jahr blickte der Verein Snow&Fun Hohenberg, am 12.05.2017, bei seiner Mitgliederversammlung im Dorfgemeinschaftshaus Hohenberg, zurück.

Der 1. Vorsitzende Patrick Sonderen freute sich über die hohe Akzeptanz des Vereins in der gesamten Gemeinde Rosenberg und darüber hinaus. Der Verein hat bereits im ersten Jahr nach seinem Bestehen 181 Mitglieder. Sonderen bedankte sich auch bei der Gemeinde für die großartige Unterstützung der Gemeinde, die die Vereinsgründung überhaupt erst möglich machte. Er lobte auch die große Anzahl an Helfer, die wann immer es notwendig war, da waren und mitgeholfen haben.

Schriftführer Bernd Klopfer berichtete kurz über ein doch sehr ereignisreiches Jahr, dabei auch über die Entstehung des neuen Vereins. Die Leiterin des Serviceteams Kerstin Sonderen stellte der Versammlung Ihren ersten Dienstplan vor. Zusammen mit Ihrem Team haben sie die vergangene Saison sehr gut gemeistert. Da nun die Aufgabenstellung bekannt sei, möchte Sie in der kommenden Saison, noch weitere Vereinsmitglieder in das Serviceteam integrieren.

Wolfgang Fuchs und Paul Blattner, verantwortlich für die Technik des Skilifts, gingen kurz auf die Renovierung des Liftwagens und den erfolgreichen Auf- und Abbau des Liftes ein.

Die erste Familienausfahrt in das Skigebiet nach Lermoos, war ein voller Erfolg. Ralf Schiele freute sich über einen voll besetzten Bus. Auch im kommenden Jahr soll wieder eine Ausfahrt angeboten werden.

Der Kassierer Philipp Köder präsentierte der Versammlung den Kassenstand und informierte über die Ein- und Ausgaben. Die ordentliche Kassenführung wurde von den Kassenprüferinnen Elke Fuchs und Meike Hagmann bestätigt.

Grußworte sprachen Bürgermeister Uwe Debler und ARGE Vorsitzender Sieger Götz. Debler freute sich, dass der Verein den Hohenberger Skilift weiter betreibe, der weit über die Gemeindegrenzen bekannt ist. Er sagte auch weiterhin die volle Unterstützung seitens der Gemeinde zu. Götz freute sich, dass die ARGE ein weiteres Mitglied begrüßen durfte.

Bei den Wahlen wurden der 1. Vorsitzende Patrick Sonderen und der Schriftführer Bernd Klopfer in Ihren Ämtern bestätigt.

Zum Abschluss erläuterte Sonderen noch kurz die geplante Erweiterung der Terrasse am Liftwagen. Außerdem ist für den 21. Juli 2017 eine Veranstaltung mit der mobilen Discothek „HighLife“ auf dem Dorfplatz geplant.

Skilift Newsticker

Jetzt anmelden zu unserem Whatsapp Skilift Newsticker. Dafür einfach die Nummer

+49 1523 6724171

in Ihrem Adressbuch abspeichern. Und eine WhatsApp Nachricht mit Ihrem Namen und Start an diese Nummer senden.

Für den Fall das Sie sich wieder abmelden möchten, einfach Ihren Namen und Stop an die oben angegebene Nummer senden.

Am Freitag, den 2.12.2016 war unsere Aufbauparty am Skilift. Gleichzeitig haben wir dabei unseren neu renovierten Liftwagen eingeweiht. Es war ein tolles Fest mit doch einigen Überraschungen...

Überrascht waren wir, wie gemütlich es doch sein kann Anfang Dezember, im Freien. Beim Aufbau hat es noch geregnet doch pünktlich zu Beginn wurde es trocken und die Party konnte steigen.

Überrascht waren wir auch über die vielen Besucher, die aus allen Richtungen herbeiströmten. Die einen kamen mit Taschenlampen die Straße entlang, andere mit Hilfe des eingeschalteten Flutlichts den Berg hinunter. Eine große Gruppe ist mit Fackeln über den Alten Kirchenweg gekommen. Einfach Spitze!

Überrascht waren sicher auch die ehemaligen Liftbetreiber, als wir Sie mit einem kleinen Geschenk bedacht haben. Wurde es doch vielen von uns erst jetzt bewusst, in welch große Fußstapfen, wir mit der Übernahme des Liftbetriebs gestiegen sind. Es ist doch sehr viel Arbeit, und einige Fußmärsche den Berg hoch und auch wieder runter, bis der Lift erstmal steht.
Auf jeden Fall sind wir sehr froh und stolz darüber, dass Sie vor 35 Jahren es erst überhaupt möglich gemacht haben, am Hohenberg Ski zu fahren!

Die größte Überraschung war wohl für alle die Ankunft des 500 PS starken Pistenbullys. In den vergangenen Wochen und Monaten wurde immer eher scherzhaft über die Notwendigkeit eines solchen Gerätes beraten. Die Meisten staunten nicht schlecht, als das Gerät aus dem Wald mit viel Getöse auf die Piste fuhr. Nicht mal eine Hand voll Leute wussten von dieser Aktion.
Natürlich haben wir den Pistenbully der Marke „Leitwolf“ nicht gekauft. Es ist eine kostenlose Leihgabe der Firma Dörrer Landschaftspflege aus Tannhausen.

Am Ende wollen wir uns bei Allen bedanken, die uns in den letzten Wochen und Monaten unterstützt haben. Wir hoffen natürlich auch weiterhin auf viel Unterstützung und viele tolle Überraschungen....